Mittwoch, 29. März 2017

Senf-Ei-Aufstrich


Senf-Ei-Aufstrich
(4 Portionen)

Zutaten:

4 Eier hart gekocht, kalt
280 g Quark
30 g Majo
15 g Senf
3 EL Milch
2 EL Dill (TK)
Salz, Pfeffer

1. Die Eier mit den restlichen Zutaten in den Topf geben und zerkleinern 
5 Sekunden, Geschwindigkeit 5

TIPP:
Der Aufstrich schmeckt total lecker auf frischem Roggenmischbrot

Montag, 27. März 2017

würzige Tomatensoße


würzige Tomatensoße
(4 Portionen)

Zutaten:

150 g Parmesan
1/2 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 EL Olivenöl
400 ml passierte Tomaten
100 ml Wasser
1 EL Tomatenmark
1 TL gekörnte Gemüsebrühe
je 1 TL Thymian, Majoran, Oregano, Liebstöckl
1 Lorbeerblatt
Salz, Pfeffer


1. Parmesan in Stücken in den Topf geben und zerkleinern 
10 Sekunden, Geschwindigkeit 9
Den Käse umfüllen und zur Seite stellen

2.  Zwiebel und Knoblauch zerkleinern
6 Sekunden, Geschwindigkeit 6

3. Olivenöl dazugeben und andünsten 
1 Minute, Geschwindigkeit 1, 130 °C

4. Passierte Tomaten, Wasser, Tomatenmark und Gewürze dazugeben und kochen 
5 Minuten, Geschwindigkeit 1, 100 °C

5. Das Lorbeerblatt entfernen und die Soße kurz pürieren
10 Sekunden, Geschwindigkeit 8

Die Soße mit Spaghetti und dem Parmesan servieren

meine Herzküche bei Facebook

Sonntag, 26. März 2017

Bèchamel


Bèchamel-Sauce

Zutaten:

50 g Butter
80 g Mehl
600 ml Milch
Salz und Muskat

1. Butter im Topf schmelzen lassen  
1:30 Minuten, Geschwindigkeit 1, 100 °C

2. Mehl dazugeben 
1 Minute, Geschwindigkeit 1, 100 °C

3. Milch dazugeben und mixen 
5 Sekunden, Geschwindigkeit 5
danach kochen
8 Minuten, Geschwindigkeit 2, 100 °C
Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken


TIPP:
Bèchamelsauce passt zu Lauch- / Blumenkohl-/ oder Brokkoligemüse
Auch in der klassischen Lasagne ist Bèchmelsauce traditionell enthalten.

Freitag, 24. März 2017

Hühnerfrikasse à la Oma

Sehr gerne essen wir Hühnerfrikasse so wie ich es
von Oma kenne. Und so stand schon lange auf meiner
to-cook-Liste: unser Familien-Rezept für Supercook schreiben!
Endlich ist es so weit und ich darf euch heute präsentieren:


Hühnerfrikassee
à la Oma
(6 - 8 Portionen)

Zutaten:

1 Suppenhuhn gekocht, das abgelöste Fleisch davon
100 g Karotten in Scheiben
100 g TK-Erbsen
1 Glas Spargel in Stücken
50 g Champignons in Scheiben
600 ml Hühnerbrühe
100 ml Sahne oder Milch
100 ml Weißwein alternativ 50 ml Cognac oder Sherry
4 EL Mehlbutter
3 TL Kapern / Glas
1 TL Kapernsud
1 TL gekörnte Brühe
Salz, Pfeffer

1. Erbsen und Karotten in den Topf geben.
Die Hühnerbrühe, gekörnte Brühe, Salz und Pfeffer dazugeben und kochen    
10 Minuten, Geschwindigkeit 1, 95°C

2. Den Weißwein (oder Cognac/Sherry) und Mehlbutter dazugeben und kochen
3 Minuten, Geschwindigkeit 1, 100 °C

3. Sahne, Spargel, Pilze, Hähnchenfleisch Kapern und Kapernsud unterheben
und weiterkochen
5 Minuten, Geschwindigkeit 1, 90 °C

Dazu passt Reis oder Salzkartoffeln.

TIPP:
Da ich ein ganzes Suppenhuhn verwende ergibt das auch
eine stattliche Menge. Das macht nix, denn ich friere eine
Hälfte einfach ein und habe so immer ein schnelles
TK-Feriggericht - selbstgemacht! - im Gefrierschrank.


Mehlbutter


Ein Basic das ich immer gerne im Kühlschrank habe.
Die Verwendungsmöglichkeiten könnt ihr unter dem Rezept bei den
TIPPs nachlesen!

Mehlbutter
(1 Glas)

Zutaten:

100 g Butter
100 g Mehl

1. Butter und Mehl in den Topf geben und vermischen 
20 Sekunden, Geschwindigkeit 3

2. Nun mit etwas Temperatur vermengen
3 Minuten, Geschwindigkeit 2, 50 °C

In ein sauberes Glas füllen, abkühlen lassen und im Kühlschrank
aufbewahren. Dort hält es sich mehrere Wochen

TIPP:
Mit dieser Butter kann ich Soßen sämig binden:
einfach etwas von der Mehlbutter in der heißen Flüssigkeit auflösen und aufkochen lassen.
 
Mittlerweile nutze ich es auch gerne alternativ zum Backtrennmittel


meine Herzküche bei Facebook